„Der PC ist einfach langsam und funktioniert irgendwie nicht mehr so richtig“. Solche Aussagen haben wir alle schon vernommen. In diesem Fall würdest Du zum Beispiel die Auslastung des Systems (ob CPU, RAM oder auch der Festplatte) prüfen.

Sobald eine wichtige Software auf einem System installiert und gerade im Fehlerzustand ist, werden unter Umständen Logs benötigt. Wenn dann noch der betreffende Kunde gerade viel zu tun hat, wurde die Frage bzgl. einer Fernwartung nicht zu Begeisterungsstürmen führen.

Hier kannst Du mit unserem Server-Eye RMM Abhilfe schaffen!

 

Passwörter verwalten

Mit unserem Passwort-Tresor ist es möglich, Passwörter für die Nutzung im RMM oder in Sensoren abzuspeichern und im OCC direkt auf diese zuzugreifen. Der Tresor kann sowohl global als auch persönlich angelegt werden. Die Rechte der Benutzer bei global angelegten Tresoren können selbstverständlich definiert werden.

 

Skripte ausführen

Außerdem ist ein Online PowerShell Verzeichnis enthalten, in dem zahlreiche von uns erstellte Skripte enthalten sind, die beispielsweise für verschiedene Sensoren oder die Aufgabenplanung benutzt werden können. Weiterhin hast Du die Möglichkeit, auch eigene Skripte in diesem zu hinterlegen und globale, wie auch persönliche Ordnerstrukturen aufzubauen. Diese Skripte können selbstverständlich für deine Kollegen freigegeben werden.

 

Remote Management

Darüber hinaus verfügen wir über ein Remote Management, bei dem Du im Dashboard alle wichtigen Informationen gebündelt betrachten kannst: von Systeminformationen über Alarmierungen bis hin zu Notizen ist alles enthalten.

Möchtest Du eine tiefere Analyse durchführen, solltest Du den Taskmanager in Betracht ziehen. In diesem warten bekannte Ansichten von der CPU Auslastung, über RAM, Festplatten und Ethernet auf Dich. Hier ist es auch möglich, Prozesse zu beenden, Dienste zu starten, zu stoppen oder neu zu starten. Auch gibt es hier die Ansicht der angemeldeten Benutzer. Werden besondere Dateien vom System oder auf dem System benötigt, kannst Du diese über den integrierten Explorer hoch- und herunterladen.

Du musst schnell ein Skript ausführen? Kein Problem, da Du im Reiter „Skripte ausführen“ diesen Part umsetzen oder auch direkt auf eben besagtes PowerShell Online Verzeichnis und auf die dort gelagerten Skripte Zugriff hast.

Ebenso steht Dir die Ereignisanzeige mit ihren Anwendungs- und Dienstprotokollen zur Verfügung. Ein weiterer und letzter Punkt ist die Registry mit Einsicht der Registry Keys und der Möglichkeit, Einträge und Keys zu erstellen sowie zu löschen.

 

Aufgaben planen

Mit der Server-Eye Aufgabenplanung kannst Du für alle in Server-Eye eingebundenen Systeme bei einem Kunden eine Aufgabe planen. Es besteht die Möglichkeit, einen einmaligen, täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Trigger einzustellen. Als Task kannst du beispielsweise ein Skript einbinden oder aus unserem Online PowerShell Verzeichnis auswählen. Dort haben wir bereits viele Skripte für Dich vordefiniert – zum Beispiel der Neustart von Maschinen oder der automatische Neustart von Services.

 

Neugierig geworden?

Dann teste Server-Eye jetzt kostenlos!

>> Jetzt Server-Eye kostenlos testen <<

 

4.7/5 - (36 votes)