Vor kurzem erreichte uns ein Kundenwunsch, der mich dazu inspirierte diesen Blog Artikel zu schreiben und deutlich zu machen wie man generische Sensoren in Server-Eye nutzen kann um eine simple Funktion abzubilden. Dabei ging es um Auswertungen einer Warenwirtschaft, welche diese Features aber nicht bot.

Dabei war der Wunsch eigentlich sehr simpel. Es ging ihm um 3 wichtige Aspekte über die er informiert werden wollte:

  • Lagerstand erreicht Wert x
  • offene Posten bei Kunden/Lieferanten erreicht Wert x
  • Kontostand unterschreitet Wert x

Anhaltspunkt für die Überwachung war in diesem Fall die vorhandene SQL Datenbank. Aber auch Oracle und MySQL könnte man in Server-Eye abbilden.

Die SQL Sensoren erlauben aus Sicherheitsgründen natürlich nur ein einfaches Select und es werden auch nie sicherheitskritische Daten an das OCC übertragen. Es wird lediglich die Anzahl der Zeilen zurückgegeben.

Wenn man obige 3 Szenarien nun in einem Sensor abbilden will funktioniert das in unserem Beispiel wie folgt.

SELECT SUM(OPKunden) as OPKundenGesamt, SUM(WareImLager) as WareImLagerSUM,SUM(Geldkonten) GeldSUM
FROM CONTROL_BWAHISTORIE
where stand > (GETDATE() -1)
having SUM(OPKunden) > 35000 or SUM(WareImLager) >20000 or SUM(Geldkonten) < 15000

 

Das ist unsere SQL Abfrage. Es werden einfache Werte summiert und auf Schwellwerte verglichen. Die Funktion GetDate wird hier benutzt, damit nur der Stand aus den letzten 24 Stunden abgeglichen wird. Die Abfrage ist aber natürlich auf das benutzte Warenwirtschaft System zugeschnitten.

Jetzt muss ich im Sensor „MS-SQL Abfrage“ nur noch die Query und die Datenbankdaten eintragen und schon kann ich meinen Kunden mit einer individuellen Überwachung glücklich machen. Für drei unabhängige Alarme kann man die obige Abfrage einfach aufsplitten und in dire Sensoren nutzen.

 

sql ms

 

SQL Warenwirtschaft

 

Dank der Messwerte bei den zurückgegebenen Zeilen, kann ich aber auch ganz andere Auswertungen durchführen die der Warenwirtschaft (oder irgendeiner anderen Software mit Datenbank) vielleicht fehlen.

Chart Warenwirtschaft

Bei Fragen können Sie natürlich wie immer unseren Support kontaktieren, wir helfen Ihnen gerne aus 🙂