Internet-Pionier Vint Cerf warnt vor Software mit staatlichen „Hintertüren“

«Eingebaute “Schwachstellen”, wie sogenannte Backdoors, dürfen nicht in ein System eingebaut werden, das sicher sein soll», betonte Cerf in einem veröffentlichten Gastbeitrag. Backdoors bieten die Möglichkeit, unberechtigte Zugriffe auf Rechner und deren Datenbestände zu gewährleisten. Wie der Name sagt, erfolgt der unberechtigte Zugriff durch den Staat über die eingebaute Hintertür.

Wir kennen dieses Problem und garantieren, dass unsere IT Monitoring Software Server-Eye für die Sicherheit Ihrer Systeme steht, ohne Hintertüren. Wir legen großen Wert auf entsprechende Produkte und Technologien, die die Sicherheit und Privatsphäre der Menschen achten. Server-Eye garantiert als deutscher Hersteller eine deutsche Datenschutzkonformität. Auch für ausländische Geheimdienste gibt es keine geheimen Hintertürchen. Unser exklusiver Managed Services Partner Avira garantiert ebenfalls, dass es in ihrem Produkt „Avira Antivirus“ keine Backdoors gibt.

Mehr über Server-Eye
Server-Eye ist die ideale Software Lösung zur Überwachung aller wesentlichen Prozesse einer IT-Infrastruktur und erkennt Gefahren, bevor sie zu Problemen werden. Server-Eye ist die Managed Services Plattform für IT-Systemhäuser. Profitieren Sie zudem von unseren integrierte Anwendungen:

Managed Antivirus

Antivirus Software mit zentraler Verwaltung

Patch Management

Einfache Installation von Microsoft Patches auf allen Clients

Fernwartung

Remote Support auf allen in Server-Eye verwalteten Clients

Backdoors – die eingebauten Software-Hintertüren. Nicht bei Server-Eye!
5 (100%) 1 vote[s]