Lenovo Server Gesamtstatus via XClarity

Wie der Name schon sagt, setzt unser Sensor auf dem XClarity Controller und dessen Rest-API auf. Dies ermöglicht uns das Abrufen einer Vielzahl an wichtigen Daten rund um den Server. Bei der Darstellung haben wir uns natürlich an dem für Techniker bekannten XClarity Dashboard orientiert.

Nach Eingabe von IP, Benutzername und Passwort erhalten wir folgende Informationen über das System:

  • Modellinformationen
    • Seriennummer
    • Name
    • SKU
  • Gesamtstatus
    • Server
    • Prozessor
    • Speicher
    • Gehäuse
  • Netzteil-Status
  • Lüfter-Status
  • Aktive Ereignisse
    • Fehler und Warnungen die in den letzten 24 Stunden anlagen
    • Konfigurierbare Alarmschwelle (nur Fehler)

 

 

Lenovo Festplattengesundheit via XClarity

Natürlich darf neben dem Gesamtstatus der einzelnen Komponenten der Festplattenstatus nicht fehlen. Frühzeitig erkennen ob die Datenintegrität gefährdet ist, ist eine wichtige Aufgabe eines Systemadministrators. Mit unserem Sensor musst Du nun keine Wache mehr vor den Servern halten und darauf warten, ob nicht doch ein Licht am Gehäuse auf Rot wechselt.

Der Sensor wertet dabei folgende Daten aus:

  • Modellinformationen
    • Seriennummer
    • Name
    • SKU
  • Storages
    • Gesamtstatus (Status von sich selbst und aller Unterkomponenten)
    • Element-Status (Status der entsprechenden Komponente)
  • Controller
    • ID
    • Name des Adapters
    • der zugehörige Storage
    • Seriennummer
    • Status
  • Festplatten
    • ID
    • Name
    • der zugehörige Storage
    • Seriennummer
    • Status
  • Volumes
    • Name
    • der zugehörige Storage
    • Status

 

 

Durch die umfangreichen Informationen kannst Du so den Übeltäter ausfindig machen und hast Veränderungen dadurch besser im Blick.

Einen weiteren Mehrwert, den Server-Eye in die Kooperation mit einbringt, ist die zusätzliche Intelligenz, die durch die Abbildbarkeit von optimierten Alarmierungs- und Eskalationsszenarien geliefert wird.

Selbstverständlich arbeiten wir kontinuierlich an Verbesserungen und lassen Dein Feedback dazu gerne mit einfließen. Teste also unsere beiden Schmuckstücke und melde Dich bei uns, sollte Dir etwas fehlen oder falls Du Probleme mit dem Sensor hast. Natürlich darfst Du uns auch Feedback geben, wenn alles reibungslos funktioniert. Wir freuen uns auf Deine Meinung!