Das letzte Server-Eye Update hat einige Neuerungen gebracht für unsere NetJapan Kunden, oder auch die die es noch werden möchten. Denn neuerdings können Sie NetJapan über Server-Eye installieren und mit einer Standardkonfiguration versehen. Deswegen werfen wir nun einmal einen etwas genaueren Blick auf die Änderungen.

Folgende Features wurden im Update hinzugefügt:

  • Managed Backup mit NetJapan (BETA-Phase)
  • Sensor für vStandby
  • Sensor für ImageCenterLE

Somit bieten wir nun auch umfassenden Support für zwei neue Produkte. Durch eine Aktualisierung des CLIs unterstützen die neusten Versionen nun Server-Eye und können 1:1 wie ActiveImage Protector überwacht werden. Dazu gehören:

  • Dienstestatus
  • Lizenzablaufdatum
  • Status aller (oder ausgewählter) Aufträge
  • Schutzfunktion „maximale Tage ohne Backup

 

Managed Backup mit NetJapan

Ich möchte aber ohne Umschweife auf das Herzstück zurückkommen. Was genau bedeutet Managed Backup in Server-Eye.

  • Herunterladen und Installieren der aktuellsten ActiveImage Protector Version
  • Aktivieren des Produktes mit dem angegebenen Lizenzschlüssel
  • Erstellung eines Standard-Jobs für Voll– und Inkrementiellbackup
    • Backup-Ziel kann angepasst werden (lokal oder remote möglich)
  • Monitoring des Produktes

NetJapan - Einstellungen Backup

Nach Eingabe der erforderlichen Daten in unserem Sensor wird die Installation vorgenommen. Dies kann je nach Internetverbindung etwas dauern. Sollten irgendwelche Probleme auftreten, werten wir das Setup Log von NetJapan aus um gezielt Hilfe zu geben. Dies kann zum Beispiel eine ungültige Seriennummer sein oder ein ausstehender Neustart, der die Installation verhindert.

NetJapan - Installfehler

Durch die vorkonfigurierten Jobs können Sie schnell und unkompliziert NetJapan in Ihrem Netzwerk verteilen. Da ein vollwertiges AIP installiert wird, können Sie natürlich weiterhin neue Jobs anlegen oder bestehende Jobs ihren Wünschen anpassen. Für den Standardfall benötigen Sie aber keine weiteren Eingriffe, sodass Sie hier vor allem Zeit sparen.

Wichtig zu wissen ist, dass NetJapan einmalig einen Neustart benötigt, damit Backup-Aufträge das erste Mal gestartet werden können. Aber auch darauf weißen wir direkt im Sensor hin.

ManagedNetJapan -Reboot

Da der Sensor sich noch in der BETA-Phase befindet, freuen wir uns besonders über Feedback jeglicher Art. Also am besten gleich ausprobieren 🙂

 

 

NetJapan – Backup managen, vStandby und ImageCenterLE
5 (100%) 1 vote[s]