Wie sicherlich einige von euch auf diversen Server-Eye Veranstaltungen, wie Roadshows, Regionalmeetings und Webcasts schon mitbekommen haben, überarbeiten wir aktuell im großen Stile unser Patchmanagement.

Wir haben in den letzten Jahren von unseren Systemhauspartnern viel positives Feedback zu diesem Modul erhalten. Darunter waren eine Menge an neuen Ideen und Verbesserungsvorschlägen, die wir uns natürlich zu Herzen genommen haben.

Aktuell befinden wir uns in einer geschlossenen Beta-Phase, in der bereits Live-Systeme erfolgreich mit der neuen Variante mit Updates versorgt werden.

Resultierend daraus, freuen wir uns, euch heute einen kleinen Ausblick in die neueste Version des Patchmanagement zu geben.

Neben der Stabilität der Downloads und der Ermittlung, der noch auszuführenden Updates, wurde vor allem im Bereich der Flexibilität eine deutliche Verbesserung bewirkt. Wir haben für Sie alle Drittanbieter für Softwareprodukte als jeweils eigenständige Kategorie hinzugefügt.

So ist es z.B. möglich, für die einzelnen Update-Kategorien festzulegen, welche Systeme nach welchen Regeln gepatcht werden sollen. Durch Updateverzögerungen können individuelle Anforderungen flexibel und einfach umgesetzt werden.

Um die Wartezeit bis zum geplanten Release zum Server-Eye Partnertag zu verkürzen, folgen anbei ein paar Impressionen.

Über Feedback würden wir uns jederzeit freuen. Kontaktieren Sie uns dazu einfach im Support.

Kontakt: https://www.server-eye.de/support/

Patch Management reloaded
3 (60%) 4 vote[s]