Nachdem wir vor kurzem uns das POPCon Produkt genauer angesehen habe, möchte ich Ihnen heute etwas mehr über POPBeamer erzählen. Ein Konkurrenzprodukt aus dem Hause DataEnter. Auch hier verfolgen wir einen ähnlichen Monitoringansatz um wirklich alles im Blick zu haben.

In regelmäßiger Frequenz werden via POP3 oder IMAP E-Mails durch POPBeamer an den Exchange weitergeleitet. Ein Prozess der natürlich viele Tücken bietet. Temporäre Zustände, sodass keine Mailzustellung erfolgt müssen deswegen überwacht werden um rechtzeitig zu reagieren. Dabei decken wir mit unserem Sensor folgende Aspekte ab:

  • Dienstestatus
  • Logdatei (Alle Fehler die während dem Verarbeiten/Prozess passieren)
  • Verbindungsstatus (Alle offenen Verbindungen müssen geschlossen werden)

 

Einstellungssache

PopBeamer Gesundheit - Settings

Der Sensor bietet ein paar Einstellungsmöglichkeiten, wie das Definieren des Prüfzeitraums. Außerdem kann es gewünscht sein den Verbindungsstatus nicht zu überprüfen. Die Logdatei wird vom Sensor übrigens automatisch ermittelt. Sollte der Sensor also keine Logdatei finden, können Sie diese manuell angeben. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte auch unseren Support. Dadurch können wir unsere Auto-Erkennung verbessern und alle profitieren davon. Denn wir möchten, dass der Sensor ohne vorherige Konfiguration direkt anlegbar ist und einen Status ermittelt.

 

Ausgabe im OCC und Hilfestellung

PopBeamer Gesundheit - Übersicht

Und so sieht der Sensor dann angelegt im OCC aus. Wurden Fehler in der Logdatei gefunden, versuchen wir den Fehlertyp zu erkennen. Dadurch können wir eine direkte Verlinkung zum FAQ Bereich des Herstellers zu dem Fehler erstellen. So können Sie in wenigen Schritten schon eine Lösung anwenden.

PopBeamer Gesundheit - Error in Log

Sollten Sie noch Feedback/Wünsche zu unserem Sensor haben, so wenden Sie sich gerne an unseren Support. Wir haben ein offenes Ohr für Sie und wollen natürlich das Beste herausholen.