Manuell Lizenzen an Microsoft zu berichten ist eine nervige Sache, vor allem da man die aktuelle Nutzung eigentlich permanent zählen muss um den Maximalwert eines Monats zu erhalten. In diesem Eintrag zeige ich Ihnen wie Sie die RDP Nutzer automatisch zählen lassen können und sich so das Reporting deutlich vereinfachen.

 

Mit dem neuem Server-Eye Update aus Q2 (seit dem 11.07 verfügbar) gibt es ein PowerShell Skript für das Zählen der RDP Lizenzen, welches mit wenigen Klicks anzulegen ist. Die Überwachung funktioniert dabei von jedem System aus. Logisch gesehen, sollte man den Sensor aber natürlich dort platzieren, wo auch der Remote Desktop Lizenz Manager genutzt wird.

Fügen Sie also einfach den Sensor „Erweiterte PowerShell Skript Überprüfung“ über unseren Market hinzu

Anlegen des Sensors

Danach in den Sensoreinstellungen das Skript „RDPLicenseCheck“ auswählen und ohne weitere Einstellungen anlegen. Fertig!

Skriptauswahl

 

Die Ausgabe listet dabei alle aktuell berechtigten RDP Nutzer. Da diese Anzahl sich täglich ändern kann, protokolliert der Sensor die Werte im Chart. Sie müssen also nur noch bei jedem Kunden im Chart das Monatsmax nehmen und können dies an Microsoft benachrichtigen. Die Zeitersparnis ist natürlich größer, je mehr Kunden/Benutzer Sie integriert haben.

Sensor1

 

Sensor2

Sensor3

 

Falls es Probleme bei der Anzeige der Benutzer geben sollte oder die Zahl fehlerhaft ist, prüfen Sie bitte auf dem System wo der Lizenz Manager aktiv ist und ob in der Windows Ereignisanzeige Probleme existieren beim Setzen der Lizenz. Der bekannteste Fehler ist hier das Ereignis 4105 der Quelle „TerminalServices-Licensing“. Dazu gibt es auch eine Lösung von Microsoft https://support.microsoft.com/en-us/kb/2030310

 

 

Bewerten Sie diesen Beitrag