Am 09. März hat das BSI CERT einen Sicherheitshinweis mit Risikostufe 5 veröffentlicht.

Hierbei handelt es sich um den Microsoft Patchday 2022. Laut Microsoft bestehen Sicherheitslücken in folgenden Systemen:

  • Microsoft Apps
  • Microsoft Defender
  • Microsoft Office
  • Microsoft Windows

Microsoft empfiehlt daher, alle bereitgestellten Sicherheitsupdates zeitnah durchzuführen.

Doch dies ist aktuell nicht die einzige Sorge – ein Cyberkrieg ausgehend von der schweren politischen Lage in Ukraine und Russland ist in aller Munde. Wir und unsere Kollegen vom Systemhaus gehen davon aus, dass dies auch ein Grund für die hohe Risikobewertung der aktuellen Lage durch das BSI sein wird. Insgesamt ist Vorsicht geboten und alle Systeme und Netzwerke sollten durchgängig auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Unabhängig der aktuellen Geschehnisse empfehlen wir unseren Partnern immer:

  • Setzt überall Smart Updates ein und nutzt dabei die Microsoft-Kategorien aber auch die 3rd-Party-Kategorien
  • Sorgt dafür, dass auf allen Systemen Sicherheitssoftware wie Virenscanner, Anti-Ransom, Firewalls etc. installiert und sicher konfiguriert sind
  • Nutzt die Zwei-Faktor-Authentifizierung, um Eure Logins abzusichern

Insgesamt sollten wir alle aktuell besonders wachsam sein und bei Unklarheiten auf Nummer sicher gehen.

4.5/5 - (56 votes)