Die Telefonanlage ist immer noch eine der kritischsten Anwendungen in einem Unternehmen. Auch im eigenen Systemhaus. Wichtige Telefone müssen immer erreichbar sein und es ist natürlich nicht förderlich, wenn der eigene Support für den Kunden auf einmal nicht mehr funktioniert. Deswegen haben wir mit Fluxpunkt GmbH einen Partner gefunden, mit welchem wir nun auch einen Sensor im Monitoring anbieten können.

Der Sensor befindet sich dabei in einer BETA Version und wird im nächsten Update (Dezember) verfügbar gemacht. Bis dahin haben Sie noch die Möglichkeit den Sensor zu testen. (Beschränkt auf 1 Installation). Dabei kontaktieren Sie uns einfach über unser Support System 

 

 

Mittlerweile ist die offene BETA Phase geschlossen. Wir haben genügend Feedback gesammelt durch unsere Partner. Der Sensor wird offiziell im Dezember Update erscheinen, sodass bald jeder die Gelegenheit hat diesen zu nutzen.

Doch was kann das Starface Monitoring in Server-Eye? Zunächst einmal benötigen Sie das kostenpflichtige Modul der Firma Fluxpunkt GmbH. Die Installation ist hier wirklich sehr einfach, da die Basis, check_mk, bereits auf jeder Starface Anlage vorinstalliert ist.

  • Performance Monitoring
    • CPU
    • Arbeitsspeicher
    • Festplattenauslastung
  • Sicherheit/Konfiguration
    • Passwordprüfung
    • Angrifserkennungen
    • Blacklist-Status
    • Account-Auslastung
  • Dienste
    • Status aller wichtiger Prozesse
  • Backup
    • Status der konfigurierten Backups
  • Postfix Mail Warteschlange
  • Status der Leitungen/Telefone (Peers)
  • Status der SIP Provider

Über die Sensoreinstellungen ist das ganze natürlich auch individuell anpassbar. Sie können Schwellwerte für die Auslastung definieren oder die Telefone die kritisch sind explizit auswählen.

 

Ausgabe

Und so sieht der Sensor aus, wenn dieser im OCC angelegt wurde. In diesem Fall gibt es diverse Probleme mit der Blacklist. (Prüfen ob die Firewall öffentlich zugänglich ist). Ständige Angriffe verlangsamen nämlich das System.  Im Sensor selbst können Sie allerdings einen Schwellwert setzen um das ganze individuell Ihrem System anzupassen.

Starface Monitoring - Blacklist

Aber das ist natürlich nur ein kleiner Teil der Ausgabe. Weiterführend werden wie oben aufgelistet, auch Backups und Telefone geprüft:

SBackup-Error

Ergänzend sollte noch erwähnt werden, dass es in der aktuellen Version ausreichend ist wenn mindestens 1 Backup erfolgreich war. Der obige Fehler soll nur als Beispiel dienen, wie eine Alarmierung aussehen kann.

Vergessen wir natürlich nicht den Status der Provider.

Starface Monitoring - SIP

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und natürlich Feedback zur Überwachung. Sie haben also jetzt noch aktiv die Möglichkeit zu testen und letzte Fehler auszumerzen oder über weitere Features zu diskutieren.

Server-Eye ist übrigens auch mit dabei beim Starface Kongress am 26.09 im Europapark Rust. Wir freuen uns auf Sie!

Starface Monitoring – Offen für Beta-Tests
5 (100%) 1 vote[s]