Es kann vorkommen, dass bei Kunden Systeme abgebaut werden, ohne, dass an Server-Eye gedacht wird.

Die Systeme bleiben also in der Cloud bestehen, es werden jedoch keine Daten von den Systemen selbst erzeugt. Dies führt zu System-Leichen und möglichen Falschmeldungen im OCC.

Über unser PowerShell Modul „Server-Eye PowerShell Helper“ können solche Systeme schnell und einfach gefunden werden. Eine Anleitung zur Installation für das Modul finden Sie unter: Installation Powershell Helper Modul

Mit diesem Modul können alle Daten aus der API gelesen und direkt in der PowerShell verarbeitetet und aufbereitet werden.

In unserem Beispiel lassen wir uns alle Systeme anzeigen, die bereits länger als 14 Tage nicht mehr aktiv waren. Dazu nutzen wir einfach ein bereits bestehendes Skript GetLastActiveDate.ps1 aus unserem Github repositorie.

Das Skript finden Sie unter: https://github.com/Server-Eye/helpers/tree/master/GetLastActiveDate

Aufruf Befehl: .\GetLastActiveDate.ps1

Nachdem das Skript ausgeführt wurde, wird eine Liste mit den Geräten angezeigt.

Auch ein Exportieren der Daten in eine Excel Tabelle, ist mit dem Modul ImportExcel möglich: https://www.powershellgallery.com/packages/ImportExcel/5.4.0

Danach können die Daten mit dem CmdLet „Export-Excel –nowin eine Excel Tabelle übergeben werden.

Aufruf Befehl: .\GetLastActiveDate.ps1 | Export-Excel –Now

 

So einfach ist es, mit dem Helper Modul Daten auszulesen!

Über Feedback würden wir uns jederzeit freuen. Kontaktieren Sie uns dazu einfach im Support.

Kontakt: https://www.server-eye.de/support/

 

Autor: Rene Thulke