Besitzt Ihre USV keine eigene SNMP-Karte bietet die UPSMan Software Abhilfe für viele Hersteller wie AEG, Online USV , Eaton, Generex, Riello, Effekta uvm.

Eine schöne Übersicht finden Sie hier http://www.generex.de/content/view/113/194/lang,ge/

UPSMan stellt dabei die SNMP-Funktionalität softwareseitig bereit, in dem es den Windows-SNMP Agenten nutzt. In diesem kleinen Beitrag zeige ich euch wie man das ganze konfiguriert und anschließend überwachen kann.

Konfiguration in Windows

Zu allererst benötigen Sie den Window SNMP Dienst auf Ihrem System. Ist dieser noch nicht vorhanden können Sie dies entweder über den Server-Manager oder aber die Windows-Features schnell hinzufügen.

 

SNMP hinzufügen (PC)

SNMP hinzufügen (Server)

 

Ist der Dienst installiert muss er noch konfiguriert werden, sodass SNMP Anfragen durchgeführt werden können. Dazu setzen Sie die „Read“ Community am besten auf public. Sie können den Zugriff auf bestimmte IPs einschränken.

 

SNMP Konfig Dienst

 

Konfiguration UPSMan SNMP

Ist dieser Schritt abgeschlossen, können Sie in der UPSMan Software nun die SNMP Funktionalität konfigurieren.

Dies finden Sie unter dem Punkt System. Setzen Sie hier das Häkchen bei Enable SNMP Support und Restart SNMP Service.

Danach sollten Sie zur Sicherheit nochmal manuell den Windows SNMP Dienst neustarten.

 

UPSMan Config

 

Jetzt können Sie die Funktionalität mit einem MIB-Browser bestätigen und mit der Überwachung der Gesundheit Ihrer USV beginnen.

 

Monitoring in Server-Eye

Kommen wir nun zum einfachsten Schritt.

Wir bieten zur Überwachung schon unseren USV Status über UPSMan® Sensor an. Dieser benötigt auch keine weitere Konfiguration und ist direkt einsatzbereit. Viele wichtige Informationen werden auch als Messwerte zur Langzeitanalyse bereitgestellt.

Das ganze sieht dann wie folgt aus:

 

OCC-Ansicht

 

Frohes Monitoring!