Die Verwaltung eines WSUS Servers erfordert viel Arbeit und es ist oft sehr schwierig den Überblick zu behalten, vor allem in großen Umgebungen.  Deswegen haben wir den Sensor „WSUS Computer Übersicht“ mit unseren Partnern zusammen erstellt und bieten eine Lösung an, die direkt aus der Praxis kommt.

Durch die Einführung von Patchmanagement in Server-Eye haben wir eine Lösung vorgestellt, die die Frage nach der Notwendigkeit eines WSUS sicherlich beeinflusst. Aber auch wenn ein WSUS beim Kunden vor Ort im Einsatz ist, bieten wir Überwachungslösungen, die einem das Leben deutlich vereinfachen. Dabei achten wir stets darauf, Lösungen zu erstellen die Ihnen im Alltag auch wirklich nutzen, deswegen entstehen auch viele unserer Überwachungen im direkten Kontakt mit Ihnen.

WSUS Computer Übersicht

Der „WSUS Computer Übersicht“ Sensor richtet den Fokus auf die Systeme und stellt dabei Übersichten auf, für Clients und Server. Dadurch lässt sich schon mal schneller eine Priorität erkennen, denn ein nicht aktueller Server ist nochmal etwas kritischer wie ein normaler Client. Sie können dabei selbst definieren ab welchem Schwellwert von installierten Updates Sie einen Fehler auslösen möchten.

wsus-sensor

 

Durch diese Übersicht ist es leichter einzuschätzen, ob ein System vielleicht ausgeschaltet ist weil die Person in Urlaub ist oder ob wirklich ein grobes Problem besteht. Dazu helfen die Punkte „Letzter Kontakt“ und „Letzter Statusbericht“. Denn nur weil ein System Kontakt zum WSUS Server hat, muss das nicht heißen, dass auch ein Statusbericht abgegeben wurde.

Erweiterte Informationen

Zusätzlich dazu gibt es noch ein Phänomen welches selbst im WSUS direkt schwer zu „greifen“ ist. Dabei geht es um die Updates mit unbekanntem Status. Ein System kann 99% der Updates installiert haben, aber trotzdem mehrere tausende solcher Updates anliegen haben. Und genau das ist in Server-Eye möglich. Sie können ganz einfach solche Systeme erkennen und Ursachenforschung betreiben.

Dabei können Sie sogar Systeme ausschließen oder „markieren“, um diese einer Sonderbehandlung im Monitoring zu unterziehen. Das können zum Beispiel Aussendienstmitarbeiter sein mit Ihren Notebooks.

Zuletzt überwacht der Sensor natürlich ob der WSUS selbst überhaupt korrekt arbeitet und prüft dessen Update-Zustand. Es freut mich immer sehr wenn wir zusammen mit unseren Kunden etwas kreieren können, was Ihnen auch wirklich den Alltag erleichtert und direkte Prozesse aus der Praxis beinhaltet.

Probieren Sie den Sensor doch einfach aus und lassen Sie uns gerne Feedback da 🙂

Bewerten Sie diesen Beitrag