Im letzten Artikel haben wir uns bereits angesehen wie wir Ahsay Backup über unseren Ereignisanzeige Sensor überwachen können. Heute zeige ich Ihnen wie Sie vollumfänglich Ihre ZD-Backup Installationen in Server-Eye integrieren können.

Dazu machen wir uns die Fähigkeiten unserer Ultimativen Logüberprüfung zu nutze. Diesen können wir mit wenigen Schritten so konfigurieren, dass wir immer den aktuellen Status unserer Jobs angezeigt bekommen.

Zunächst müssen wir schauen wie die Logdateien aufgebaut sind, damit wir wissen, wo wir ansetzen können.

ZD-Backup Logbuch

Wie wir sehen können werden die Logdateien unter C:\ProgramData\Z-DBackup\Logbuch abgespeichert. Da unser Backup die Nr.1 hat, heisst die Logdatei 01log.txt. Sollte es hier zu Unsicherheiten kommen, einfach in der Software auf Logbuch klicken. Dann sieht man den Pfad ebenfalls 🙂

Wir können uns nun also für zwei Möglichkeiten entscheiden:

  • Alle Backup Jobs in einem Sensor
    • Dann im Sensor unter „Logdatei“ den Pfad wie folgt setzen: C:\ProgramData\Z-Manufaktur\Z-DBackup\Logbuch\*log.txt
  • 1 Backup Job pro Sensor
    • Dann im Sensor unter „Logdatei“ den Pfad zur .txt Datei setzen, zum Beispiel: C:\ProgramData\Z-Manufaktur\Z-DBackup\Logbuch\01log.txt

Dies ist letztendlich eine Geschmackssache, wie Sie Ihren Status dargestellt haben wollen im OCC.

 

Einstellungen

Halten wir die notwendigen Einstellungen doch einmal genauer fest. Dieser Screenshot fasst diese einfach zusammen.

ZD-Backup Einstellungen

  • Datei nicht gefunden als Fehler setzen (sichert Sie ab, falls die Logdatei sich von der Namensgebung ändert oder andere Probleme auftreten).
  • Art der Analyse auf „das letzte Schlüsselwort“ setzen
  • positive Schlüsselwörter auf „Aktion erfolgreich abgeschlossen!“ setzen
  • negative Schlüsselwörter auf „nicht erstellt“ und „nicht möglich“ setzen
  • maximales Dateialter auf Ihren Backuprythmus stellen. Damit haben Sie eine Art „maximale Tage ohne Backup“ Funktion erstellt.

Nun können Sie sich den Sensor so als Template abspeichern und überall ausrollen, wo das Produkt installiert ist 🙂 Näheres dazu finden Sie in unserem FAQ Bereich. (Template Überblick)

 

Ausgabe im OCC

Und so sieht das ganze im positiven Fall dann aus. Ein erfolgreich abgeschlossener Sicherungsjob!

 

ZD-Backup Status OK

 

 

Über Feedback zu dieser Lösung würden wir uns natürlich sehr freuen. Ich hoffe wir konnten Ihnen weiterhelfen und nun Nachts etwas ruhiger schlafen 😉 In diesem Sinne, bis zum nächsten Post 🙂